• Auswanderung nach Nordamerika

Die deutsche und rheinland-pfälzische Nordamerikaauswanderung im 18. und 19. Jahrhundert

Die Auswanderung nach Nordamerika

Bei einer Reise durch die USA treffen Rheinland-Pfälzer auf einige vertraute Städtenamen. Diese sind eine offensichtliche Folge der ab dem 17. Jahrhundert erfolgten zahlreichen Auswanderungen. Ursache der Auswanderung war zumeist eine missliche soziale und wirtschaftliche Lage, die durch Kriege und Missernten verschärft wurde. 1709 fand eine erste Massenauswanderung aus der Kurpfalz statt. Populärstes Ziel der nun kontinuierlich eintreffenden Auswanderer war Pennsylvania. Diese erste Phase der Auswanderung endete mit der Unabhängigkeit der USA. Bis zum Beginn der neuen Massenauswanderungen des 19. Jahrhunderts assimilierten sich die ersten rheinland-pfälzischen Siedler vielerorts. In den ländlichen Gegenden bewahrten sie aber durchaus eine eigene Kultur. Die rheinland-pfälzische Massenauswanderung setzte schließlich 1817 erneut ein und dauerte bis etwa zur Mitte des Jahrhunderts an. Bevorzugter Siedlungsraum war der Nordosten der USA, wo sich zahlreiche „deutsche“ Siedlungen etablierten. Sprache und Kultur wurden zunächst bewahrt, wirtschaftliche Verflechtung, Integration und fortschreitende Akkulturation führten jedoch seit Beginn des 20. Jahrhunderts zum Verfall einer deutschen Identität.

Migration to America

A trip through the US offers a few familiar names to a person from Rheinland-Pfalz.  These familiar names are the consequences of numerous migrations that started in the 17th century.  The German migration to America was accelerated by strenuous social and economic conditions that the Germans faced daily. These severe conditions were brought about due to constant conflict and bad harvests.  In 1709 the first mass migration out of Kurpfalz occurred.  Pennsylvania quickly became the most popular destination for incoming immigrators. The first phase of migrations stopped when the USA declared independence from Britain in 1776.  From that point, up until the beginning of the next phase of migrations in the 19th century, the Germans were assimilating in many locations, whereas they managed to preserve their culture very well in the rural towns they founded.  Another mass migration from Rheinland-Pfalz began in 1817 and lasted until the middle of the century.  The preferred settlement area for these newly immigrated Germans was located in the Northern parts of the USA, because of the previously established settlements from earlier migrations.  As time progressed and the Germans were becoming more interwoven into the American culture, their own culture began to decay. Once this process started, it quickly snowballed until most of the previous German culture in the area was lost.

 

Einleitung von Helmut Schmahl

Reisende aus Rheinland-Pfalz, die in den USA unterwegs sind, werden mitunter auf vertraute Ortsnamen treffen. [weiterlesen]

Stand der Forschung

Zur aktuellen Forschung über die Auswanderung nach Nordamerika [lesen]

17./18. Jahrhundert

Zur rheinland-pfälzischen Auswanderung ins koloniale Nordamerika [lesen]

Das 19. Jahrhundert

Im 19. Jahrhundert entwickelten sich die Vereinigten Staaten, das „Land der Freiheit“, zum weitaus beliebtesten Ziel deutscher Einwanderer. [weiterlesen]

"Brass, brass, brass, nothing but brass?"

„Glücklich hier angekommen will ich Euch nun meine Erlebnisse auf der Reise und hier mittheilen [weiterlesen]

Ausstellung zur Auswanderung 2010

"Aufbruch nach Amerika – Massenauswanderung aus Rheinland-Pfalz" .[lesen]

The Texas Dialect

Informationen zur Sprache der Texasdeutschen (Deutsch und Englisch) [lesen]

Zeittafel

Zeittafel zur Auswanderung nach Nordamerika. [anschauen]

Text und Übersetzung: Ryan McCourt und Christoph Schmieder