Zeittafel zur deutschsprachigen Auswanderung nach Russland

Jahr Ereignis
1670er erste Migrationsbewegungen aus der Pfalz nach Russland
1683 bis 1699 Großer Türkenkrieg
1685 Aufhebung des Edikts von Nantes
1686 bis 1697 Befreiung Ungarns durch die Habsburger
1687 Reichtstag zu Preßburg — die Österreichisch-Ungarische Doppelmonarchie entsteht
1688 bis 1697 Pfälzischer Erbfolgekrieg, der zu eine großen Zerstörung der Kurpfalz links und rechts des Rheins führte
1692 erste Auswanderung nach Ungarn
1696 Beginn der Auswanderung über die Donau nach Wien, weiter Richtung Osten
1703 Gründung von St. Petersburg
1712/13 St. Petersburg wird Hauptstadt des Russischen Reiches
1712 Öffnung von Ulm für die Donauschifffahrt nach Wien
1718 mit dem Frieden von Passarowitz kommt die größte Ausdehnung der Habsburger auf dem Balkan
1720 bis 1724 Intensive Siedlungspoltik durch Graf Mercy in Ungarn
1723 bis 1726 Erster Schwabenzug ins Banat
1737 bis 1739 Türkenkrieg
1740 bis 1748 Österreichischer Erbfolgekrieg
1748 Anfang der Besiedlung der "Banater Heide" im Flachland um das heutige Temesvar
seit 1750 Auswanderung über Donauwörth auf der Donau nach Wien
1754 Öffnung von Linz für die Donauschifffahrt nach Wien
1756 bis 1763 Siebenjähriger Krieg in Europa und Nordamerika
1760 Beginn der wirtschaftliche Reformen nach Gottlieb von Justi zur "Glückseligkeit des Staates", die Peuplierungspolitik führt zu einer geförderten Einwanderung nach Russland
1762 1. Manifest der Katharina der Großen zur Einwanderung
1763 2. Manifest der Katharina der Großen zur Einwanderung
ab 1763 Intensive Besiedlung des Banats durch Maria Theresia
1763 bis 1772 Zweiter Schwabenzug ins Banat
1763-68 Auswanderungswelle aus Hessen, Rheinland, Pfalz und Württemberg nach Russland
1764 Kurpfälzisches Auswanderungsverbot von Karl Theodor
1765 Beginn der gezielten russischen Werbungen in (West-)Europa
1767 Verbot der allgemeinen Auswanderung von Joseph II. aus dem Gebiet des Alten Reiches
1767/68 Höhepunkt der Einwanderung in das Temescher Banat
1767-71 erster Höhepunkte der Ostmigration
1771 Hungerkrise in Europa
1782 bis 1787 Dritter Schwabenzug ins Banat
1782 Übertrag der Sonderverwaltung der Wolga-Kolonien auf die Statthalterschaft Saratov
1784 bis 1786 Auswanderung der Pfälzer Mennoniten nach Osteuropa
1789 Französische Revolution
1799 Staatsstreich von Napoleon
1803 Reichsdeputationshauptschluss
1804 Einladung von Zar Alexander I. an Ausländer, sich im Schwarzmeergebiet niederzulassen
1804-10 Auswanderungswelle aus Baden, Elsass, Pfalz und Württemberg
1816/1817 Hungerkatastrophe in Mitteleuropa
1842 Ende der Auswanderung nach Russland
1848/49 Verschärfung der Grenzüberwachung gegen Ungarn und schärfere Polizeimaßnahmen in Deutschösterreich im Zusammenhang
1866 Gründung des Deutschen Bundes
1870/71 Deutsch-Französischer Krieg

Erstellt von Yves V. Grossmann