• Das Projekt

Auswanderung aus Rheinland-Pfalz im Netz

Die Ausgangslage

Vor 300 Jahren fanden die ersten Massenauswanderungen aus dem Gebiet des heutigen Rheinland-Pfalz statt. Aus zahlreichen Regionen des heutigen Landes zogen die Menschen in verschiedene Gegenden der Erde. Darüber hinaus ist Rheinland-Pfalz ein allgemeines Migrationsland, dh. auch die Einwanderung spielt eine nicht minder wichtige Rolle.

Die Auswanderung ist für eine breite Öffentlichkeit von großem Interesse. Auch in den Auswanderungsregionen will man mehr über seine Vorfahren wissen.

Es gibt in Rheinland-Pfalz zahlreiche Institutionen und Einzelpersonen, welche sich mit Fragen der Auswanderung beschäftigen, so z.B. das Institut für Pfälzische Geschichte und Volkskunde. Auch im Internet ist das Thema zunehmend präsent. So wird am Landeshauptarchiv Koblenz zurzeit eine personenbezogene Datenbank zur Auswanderung erstellt. Allerdings fehlt eine zentrale Stelle zur Auswanderung, welche die unterschiedlichen Aktivitäten vernetzt.

Das Internetportal Regionalgeschichte.net

Das Institut für Geschichtliche Landeskunde unterhält seit Anfang 2000 das landesgeschichtliche Internetportal regionalgeschichte.net. Das Portal wird laufend erweitert. Es bietet Informationen zu den Regionen, Orten, Sehenswürdigkeiten und spezifischen historischen Themen. Es hat sich inzwischen als auch überregional anerkanntes landesgeschichtliches Internetportal mit ca. 30.000 Zugriffen im Monat etabliert.

Eines der zentralen Anliegen des Projekts ist die Vernetzung von Institutionen und Einzelpersonen, welche sich mit der Geschichte beschäftigen. Interessierte haben die Möglichkeit, selbst im Internet aktiv zu werden. Sie werden von den Mitarbeitern des Projekts im Gebrauch des Systems geschult. Die Teilnahme geht bis hin zur Einrichtung eigener Websites. Kosten entstehen den Teilnehmern dabei nicht.

Das Portal basiert auf einem leitungsstarken, aber einfach zu bedienenden Content-Management-System (TYPO3), welches als Open-Source-System keine Lizenzkosten erfordert. Im Laufe der Jahre wurde die Technik durch die IT-Spezialisten des Instituts zu einem hervorragenden Instrument ausgebaut, welches zukunftssicher ist und technisch kaum Wünsche offen lässt. Das System wird technisch laufend auf dem neuesten Stand gehalten und erweitert.

In jüngster Zeit werden innerhalb des Systems zunehmend Themenseiten zu spezifischen historischen Fragestellungen angelegt. Es bietet sich an, eine solche Themenseite auch für das Thema „Auswanderung“ einzurichten. Das Projekt Auswanderung-RLP.de wird finanziert von der Kommission für die Geschichte des Landes Rheinland-Pfalz.

Geplante Inhalte und Funktionen für die Website

  • Gründe und Ursachen für Auswanderung
  • Durchführung der Auswanderung
  • Überfahrt/Ansiedlung
  • Akkulturation
  • Auswandererschicksale am Beispiel verschiedenen Familien
  • Ständig aktualisierte Rubrik: "Berühmte Rheinland-Pfälzer Auswanderer"
  • Auswanderung in der NS-Zeit
  • Auswanderung nach Australien und nach Südamerika (Brasilien, Argentinien)
  • Vorstellung der Siedlungsregionen der rheinland-pfälzischen Auswanderer
  • Lesebuch zur Auswanderung mit Auszügen aus Auswandererbriefen und Reiseberichten
  • Erstellung einer Literaturliste zur Auswanderung und direkte Verbindung zum Landesbibliothekszentrum
  • Vernetzung der Institutionen, die sich mit Auswanderung beschäftigen. Jede Institution bekommt die Möglichkeit sich auf einer kleine Infoseite zu präsentieren.
  • Weiterführende Links zu ähnlichen Projekten und zur Auswanderung allgemein.